Warum ist der Schutz der Ozonschicht notwendig?

Die Ozonschicht wirkt wie ein unsichtbarer Schutzschild gegenüber der zellschädigenden kurzwelligen Ultraviolettstrahlung (UV B) der Sonne, indem sie den größten Teil der UV-B-Strahlung herausfiltert.

Nach Meldung der World Meteorological Organization (WMO) wurde 1993 über der Antarktis die bisher niedrigste Ozonschichtdicke seit Beginn der Registrierung dieser Werte in den fünfziger Jahren gemessen. Die gemessenen Werte entsprechen einer Reduktion um bis zu 70% bezogen auf die Ozonmenge Mitte der 70er Jahre. Dieser Tiefstand tritt seitdem immer wieder auf.

Auch über dem europäischen Kontinent wird die stratosphärische Ozonschicht immer dünner. Im Zeitraum von 1968 bis 1992 betrug der Rückgang im Durchschnitt 3% je Dekade. Seit Ende der 70er Jahre hat sich die Abnahme verstärkt und beträgt im Mittel zur Zeit 5% je Dekade.

Da mit dem Abbau der schützenden Ozonschicht die ultraviolette Strahlung zunimmt, werden Auswirkungen auf Menschen Tiere und Pflanzen befürchtet. Die Hautkrebserkrankungen dürften zunehmen, ebenso die Augenerkrankungen. Um dies zu verhindern, haben die Vereinten Nationen den Ausstieg aus der Produktion der FCKW beschlossen.